Freitag, 13. November 2015

Weiterbildung zum Begabungspsychologischen Berater BPB

Bereits am 26. September 2015 habe ich eine Weiterbildung zum Begabungspsychologischen Berater im DZBF (Deutsches Zentrum für Begabungsforschung und Begabungsförderung) begonnen. Der ECHA-Coach, ebenfalls eine einjährige Ausbildung, hat mir sehr gute Grundlagen vermittelt. In der weiterführenden Weiterbildung habe ich einen erweiterten  Schwerpunkt innerhalb der Hochbegabung.
 
Das zweitägige erste Modul bestand aus folgenden Inhalten:
  • Selbst- und Gruppenreflexionen
  • Wissenschaftliche Grundlagen zur Hochbegabung
  • Wahrnehmung, Erfahrungen, Emotionen
  • Begabungsschwerpunkte und Auswirkungen
  • Ursachen und Wirkung
Diese Weiterbildung hat den besonderen Charme, dass sie fachlich fundiet ausgearbeitet ist und von Herrn Dr. Sebastian Renger kompetent vorgetragen wird. Die Gruppe ist extra klein, damit Zeit für Fragen und Antworten, sowie notwendiger Eigenreflexion ist.  Ein Konzept das aufgeht!

Die verschiedenen Modelle haben wir analysiert und Schwerpunkte ausgemacht. Ein Beispiel war das Persönlichkeitsmerkmal im Münchner Begabungsmodell. Hervorragende Lernstrategien werden durch Ängste überlagert. Ohne diesen Angstabbau ist an eine Begabungsausschöpfung nicht zu denken. Wie positive Wendungen eingeleitet werden, das sind unter anderem die Aufgaben für Begabungspsychologische Berater! Ich habe schon einige Kinder im Sinn, denen dieser Ansatz sehr hilfreich sein wird! 

Sie benötigen genau diese Antwort?  Dann ist eine begabungspsychologische Beratung die erste Antwort!

Ich freue mich schon auf den zweiten Teil! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen